Online-Fortbildung 1

Online-Fortbildung ab 16. August 2021

Teil 1: Atopische Dermatitis

Pathophysiologische Grundzüge sowie Patientenbedürfnisse bei Menschen mit dem Krankheitsbild der atopischen Dermatitis (Neurodermitis) wurden in den vergangenen Jahren immer besser verstanden. Dies mündete in der Entwicklung und Zulassung von neuen, effektiven und sicheren Therapieoptionen. Jedoch sind damit nicht alle Probleme der Betroffenen gelöst.

Dr. Andreas Pinter

Dr. Andreas Pinter ist seit 2013 Oberarzt und Leiter der Studienambulanz und Sprechstunde für chronisch-entzündliche Dermatosen in der Klinik für Dermatologie, Venerologie und Allergologie am Universitätsklinikum Frankfurt am Main. Die Schwerpunkte seiner klinisch-wissenschaftlichen Tätigkeiten liegen neben den chronisch-entzündlichen Dermatosen auch auf der Dermatoonkologie und Dermatochirurgie. Darüber hinaus ist Dr. Pinter auch in der translationalen Medizin aktiv – hier leitet er seit 2017 eine eigene Arbeitsgruppe. Zusätzlich agiert er regelmäßig als Referent sowie Autor und Co-Autor diverser wissenschaftlicher Publikationen in renommierten Fachjournalen.

Teil 2: Monoklonale Antikörper zur Therapie der atopischen Dermatitis – pharmakologisch-therapeutische Grundlagen

In den letzten Jahren haben monoklonale Antikörper Indikationsbereiche erreicht, in denen bisher nahezu ausschließlich mit small molecules therapiert wurde – z. B. die atopische Dermatitis (AD). Dupilumab war der erste monoklonale Antikörper zur Behandlung der AD und hat die Therapieoptionen von Patienten mit mittelschwerer und schwerer atopischer Dermatitis erheblich verbessert.

Univ.-Prof. Mag. pharm. Dr. rer. nat. Manfred Schubert-Zsilavecz

Prof. Dr. Manfred Schubert-Zsilavecz studierte Pharmazie an der Karl-Franzens-Universität in Graz, promovierte 1989 und habilitierte 1993 für das Fach Pharmazeutische Chemie, ebenfalls in Graz, bis er 1996 einen Ruf an die Goethe-Universität in Frankfurt am Main erhielt. Seit 2003 ist er Wissenschaftlicher Leiter des Zentrallaboratoriums Deutscher Apotheker und beratendes Mitglied des Wissenschaftlichen Beirats der Bundesapothekerkammer. Er ist Mitglied der Arzneimittelkommission der Deutschen Apotheker und seit 2014 Vorsitzender des House of Pharma and Healthcare.


Die Partner des Derma-Gipfels